Raumgestaltung für die Raumakustik

Schallreduzierung und Lärmminderung

Sie wollen es auch leiser?
Lassen Sie uns unverbindlich telefonieren: 0711 504 81 243

Warum die Raumgestaltung für die Raumakustik wichtig ist

Viele Redner, Stimmengewirr, Arbeitsgeräusche, technische Geräte, Geschirrklappern – all das erzeugt Lärm, der von Menschen als unangenehm und  störend wahrgenommen wird. 
Ziel ist es mit dem Möglichkeiten der Raumgestaltung für die Raumakustik den Lärm durch Schallbrechung auf ein Minimum zu reduzieren. 

Ein Beispiel das jeder kennt: Sie sitzen in einem schönen Restaurant aber die Umgebungsgeräusche sind so laut, dass kein ruhiges Gespräch möglich ist. Man fühlt sich gestresst und würde gern gehen. Schade für den Wirt und für den Gast, der vielleicht in einem ruhigeren Raum gern noch etwas zum weiteren  Verzehr geblieben wäre. Gerade Inneneinrichter und speziell Einrichter von Büros, Hotels und Restaurants kennen diese Problematik. Aber gerade auch für Altenheime, Kindergärten und Schulen ist dieses Thema interessant. Eben überall dort, wo sich Menschen gern aufhalten sollen, konzentriert arbeiten wollen und eine angenehme Zeit des Wohlbefindens haben möchten.

  • um die optimale Nutzung des raums für den vorgesehenen Verwendungszweck zu erreichen
  • für eine gute Verständlichkeit
  • für ein perfektes Klangergebnis
  • um weniger Stress für den Menschen zu erwirken

5 Möglichkeiten für die Verbesserung Ihrer Raumakustik, die wir Ihnen gern anbieten

  • Schallabsorber an Glaswänden aus Filz, Moos,  Basotect…
  • Deckensegel und Paneele 
    für die Schallabsorption in Besprechungsräumen
  • Akustikbilder mit Aluminium-Rahmen in individuellen Formaten für die Schallbrechung an den Wänden
  • einzelne Akustikelemene in Freiform mit Textil Oberfläche in Ihren CI Farben

wodurch die Raumakustik beeinflusst wird

  • Raumgeometrie & Raumvolumen
  • Materialien, Beschaffenheit und Oberflächen der Wände und sonstiger Raumbegrenzungen
  • Ausstattung, Möblierung und Personenzahl
  • Funktion und Nutzung des Raumes

unsere häufigsten Aufgaben

Einzelbüros
  • Reduzierung der Nachhallzeit
    Verbesserung der Sprachverständlichkeit
  • Optimierung der Raumqualität und Raumwahrnehmung
Konferenzraum
  • Verbesserung der Sprachverständlichkeit
  • Blendschutz / 
    Sichtschutz
  • Optimierung der Raumqualität und Raumwahrnehmung
Open Space / Teamarea
  • Reduzierung von Lautstärke und Nachhallzeit
  • Schaffung akustischer Zonen
  • Optimierung der Raumqualität und Raumwahrnehmung
Empfang / Lounge
  • Reduzierung der Lautstärke 
  • Schaffung variabler akustischer Zonen
  • Optimierung der Raumqualität und Raumwahrnehmung

Verbesserung der Raumakustik, ein Kunden Beispiel

Unser Kunde wünschte sich eine Verbesserung der Sprach Qualität in seinem Vortragsraum.  

„…Um Stress durch Lärm zu vermeiden, sollte laut Arbeitsplatzverordnung ein Lärmpegel von 55 Dezibel im Büro nicht überschritten werden. Das entspricht in etwa der Lautstärke eines normalen Gesprächs und gilt als oberste Richtgrenze für „vorwiegend geistige Tätigkeiten“. In einem kleinen Büroraum ist ein Richtwert von 35 Dezibel, im Großraumbüro der von 45 Dezibel vorgesehen…“

Quelle: Barmer

Erklärungen zu Begriffen der Raum Akustik

Schalldruck

Kleine Schwankungen im Schalldruck werden als leise Geräusche wahrgenommen, große Schalldruckschwankungen als laute Geräusche.

Ab 0 Dezibel beginnt die Wahrnehmung hörbarer Geräusche.
Beispiele:
Flugzeug Triebwerke 140dB,
starker Straßenverkehr 100dB
belebtes Büro 80dB
tickende Armbanduhr 20dB

Frequenzen

Die Frequenz gibt die Anzahl der Schalldruckänderungen (Schwingungen) pro Sekunde an. Die Empfindlichkeit unseres Gehörs ist von der Frequenz abhängig. 
Bei sehr hohen und sehr tiefen Frequenzen nimmt die Hörfähigkeit ab.

Nachhallzeit

Für die Bewertung der raumakustischen Situation ist die Nachhallzeit die Grundlage. Sie bezeichnet die Zeitdauer, die eine Schallwelle benötigt, um gehört zu werden.

Bei Messungen wird ermittelt , wie viel Zeit es braucht, bis der Schalldruckpegel um 60dB fällt.

Die Nachhallzeit hat einen direkten Einfluss auf die Sprachverständlichkeit in einem Raum: je mehr Nachhall, desto schlechter verständlich.

Schallabsorption

Schallabsorber:
Beschreibt das Medium, welches den Schall absorbiert. zum Beispiel Paneele, Stoffe, Moose etc.)

Schallabsorptionsgrad :
gibt an, wie groß der absorbierte Anteil des gesamten Schalls ist.

Umsetzung der Raumgestaltung für die Raumakustik

wie funktioniert's

Die Senkung des Geräuschpegels lässt sich mit verschiedenen schalldämmenden Materialien erzielen. Dem Widerhall der raumgeräusche können Sie mit weichen materialien entgegenwirken. Geräusche werden von den verschiedenen Materialien, einfach gesagt, verschluckt.

womit wird's gemacht

Je nach räumlichen Gegebenheiten  und den Ansprüchen an die Geräuschreduzierung können Sie zwischen verschiedenen Möglichkeiten und Materialien wählen:

  • konservierte Moose und Pflanzen
  • Filz
  • Basotect

Möglichkeiten

  • Akustikpaneele
  • Akustikelemente
  • Akustikwände
  • Trennwände mit Schallabsorbern
  • Trennwände aus Geräusch dämmenden Materialien
  • Vorhänge

gestalten Sie Ihre Räume mit Akustikelementen um Lärm zu reduzieren

Bei der Einrichtungsplanung können Einrichter direkt unter Berücksichtigung der baulichen Gegebenheiten (Beispiel Boden Parkett, Decke Sichtbeton, Wände Trockenbau) auf die Akustikgestaltung Einfluss nehmen: mit Bildern, Schall  absorbierenden Elementen und Akustikwänden. Im Raum selber mit Deckensegeln, Trennwänden und Abstandshaltern.

Wir bieten verschiedene Möglichkeiten zur Schalldämmung an: nachhaltige Akustikwände mit Filz oder Basotect, natürliche Raumgestaltung mit konservierten Moosen und Raumteiler aus verschiedenen Materialien.

unsere Bestseller für die Gestaltung Ihrer Raumakustik

Für die Raumgestaltung für die Raumakustik sehen Sie auf diesem Bild eine fertige Mooswand mit konserviertem Islandmoos in einem künftigen Großraumbüro

mit Moos und Pflanzen

Moos und Pflanzen, konserviert und pflegeleicht

die Montage des Aluminiumrahmens für das nachhaltige wechselbare Design des Textildrucks

mit Basotect Schaumstoff

Einzelelemente, Bilder und Großflächen. Flächen idR. in Verbindung mit Textildrucken

während der Montage von Akustik Filz im Großraumbüro unseres Kunden zur Geräuschdämmung

mit Filz

Einzelelemente, Bilder und Großflächen. Flächen idR. in Verbindung mit Textildrucken

Sie wollen es auch leiser?
Lassen Sie uns unverbindlich telefonieren: 0711 504 81 243